EN DE
    freiLand Potsdam

    Solidarische Landwirtschaft Waldgarten

    CSA - community supported agriculture
    Solidarische Landwirtschaft Waldgarten

    Wir wissen, wo unser Gemüse herkommt
    Wir sind eine Gemeinschaft von ca. 40 unterschiedlichen Menschen (community) und beziehen auf solidarischer Basis (supported) Gemüse und Obst von einem Öko-Bauern (agriculture). Kurz CSA oder solidarische Landwirtschaft.

    Was heißt auf "solidarischer Basis"? Wir geben unserem Bauern vom "Ökohof Waldgarten" in Barenthin einen festen Monatsbeitrag, wofür der Bauer einen Teil seiner Ernte nach Potsdam liefert. Alles in allem bedeutet das: kein Preis-Dumping für den Bauern; beste, vielfältige Kultursorten von Gemüse und Obst für uns, ohne Chemie und fern von öder Supermarkteinfalt; die gelegentliche eigene Mitarbeit am Hof fördert Erfahrung und Bildung und eine enge Beziehung zur Quelle der eigenen Lebensmittel etc. ...

    Unsere Rahmenbedingungen
    Wir teilen uns die Ernte in der Gemeinschaft auf, mit einem ausgeklügelten, aber völlig unbürokratischen System ohne Preisschacherei und Stress. 
    Wir helfen dem Bauern vier Tage pro Jahr und pro Ernteanteil.


    Der Bauer Frank und seine Mitarbeiter*innen beliefern uns einmal pro Woche mit Gemüse & Obst. In gemüsearmen Zeiten (max. 3 Monate im Jahr) können die Lieferungen auch 2-wöchentlich sein - es ist nun mal 100 % saisonal - anders als im Supermarkt!
    Wir bezahlen je Ernteanteil  im Mittel 80 Euro pro Monat, davon geht der größte Teil direkt an den Bauern und 2,50 Euro in die Kasse der Gemeinschaft, um Miete, gemeinschaftliche Fahrten zum Bauern und einen kleinen Beitrag für das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft zu bezahlen. Die Beitragsbezahlung wird solidarisch gestaltet - nach dem Prinzip: wer mehr geben kann und möchte, gibt mehr, wer weniger geben kann, gibt weniger.
    Wir bekommen die Ernte seit Anfang März immer mittwochs geliefert. Unser Stützpunkt für Anlieferung und Abholung ist zum einen der Raum der FoodCoop Nahrungskette im freiLand (Haus 1). Ein weiterer Abholpunkt befindet sich in Potsdam-West in der Nansenstrasse.

    Mitmachen
    Das "Erntejahr" beginnt ab dem Jahr 2018 schon im Januar jeden Jahres. Da wir noch freie Kapazitäten haben, nehmen wir auch jederzeit noch neue Mitglieder in die SoLaWi-Gruppe auf!

    Neue Mitglieder können erst mal 3 Monate bei der Solidarischen Landwirtschaft hineinschnuppern und gern in der Zeit mal auf den Hof nach Barenthin fahren. Wenn es Neumitgliedern nicht gefällt, können sie innerhalb dieser 3 Monate die Gruppe wieder verlassen. Danach gelten die normalen Regelungen, d.h. bei Austritt muss von selbst eine Nachfolge für die Abnahme des Ernteanteils bis zum Ende des Wirtschaftsjahres Ende April organisiert werden.

    Bei Interesse:
    -> auf http://solawi-potsdam.blogspot.com/ ein wenig herumstöbern
    -> uns kontaktieren: potsdam@solawi-waldgarten.de
    > mittwochs ab 18.00 Uhr (am besten meldet ihr euch vorher per Mail) an den beiden Abholstandorten Raum der FoodCoop Nahrungskette im freiLand (Haus 1)und in der Nansenstrasse jemanden von uns antreffen