EN DE
Mi, 18.04.2018, 19:00 Uhr

"Wirtschaftsverbrechen und andere Kleinigkeiten"

zu Gast: Gerd Bedszent

debattelesungpolitik
"Wirtschaftsverbrechen und andere Kleinigkeiten"
"Sie wollen, dass ich stehle?"
"Das ist kein Diebstahl!"
"Dann mache ich es nicht."
Marx Brothers

Wirtschaft geht mich nichts an? Im Gegenteil. Von Kolonialismus bis Steuerflucht, immer können wir davon sprechen, dass hier Geld und andere materielle Güter von der Gemeinschaft weg hin zu einzelnen Personen oder Personengruppen transferiert werden.

Zusammen mit dem Autor Gerd Bedszent beleuchten wir einzelne Wirtschaftsverbrechen vom 19.Jahrhundert bis heute, entdecken Gemeinsamkeiten und Unterschiede, decken die Zusammenhänge zu unseren eigenen Leben sowie dem Gemeinschaftswesen auf.

Eintritt frei.

Informationen zum Autor

Gerd Bedszent, Jahrgang 1958, arbeitete viele Jahre lang als Ingenieur und Diplom-Kaufmann im Verkehrsbau und ist derzeit freier Journalist. Seit 1991 schreibt
Bedszent für verschiedene Zeitungen: hauptsächlich Reportagen, Buchrezensionen und Theaterkritiken.
Hinzu kommen belletristische Veröffentlichungen, u. a. phantastische Erzählungen und ein historischer Roman. Seit 2013 ist Bedszent Redakteur der Vierteljahreszeitschrift BIG Business Crime. 2014 erschien sein erstes politisches Sachbuch Zusammenbruch der Peripherie. 2017 folgte Wirtschaftsverbrechen und andere Kleinigkeiten.

-------------

Unterstützt von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung

---------

#tavH2

Event URL:
https://www.freiland-potsdam.de/hauszwei/spielplan/event.php?ID=8903&dateID=8910#content