0176 32 53 93 22

Veranstaltungen

So, 31.08.

Hier & dort
12:00

Straßenkulturfestival

Festival, Konzert, Workshop

Das Festival der Straßenkultur lädt mit seinen Organisator_innen, Helfer-innen und Künstler-innen alle Interessierten zum Zugucken, Zuhören und  Mitmachen ein!!!

 

Als Staßenkultur is

Das Festival der Straßenkultur lädt mit seinen Organisator_innen, Helfer-innen und Künstler-innen alle Interessierten zum Zugucken, Zuhören und  Mitmachen ein!!!

 

Als Staßenkultur ist prinzipiel die Gesamtheit der vielseitigen Nutzungsvarianten des öffentlichen Raums durch die Menschen zu verstehen. Durch die sich stetig ausweitende Verregelung des öffentlichen Raums aus wirtschaftspolitischen Gründen, ist es notwendig sich die Straße zurück zu erobern und Nutzungsmöglichkeiten, sowie alternative Lebensentwürfe erlebbar zu machen.

Wichtig für das Selbstverständnis von Straßenkünstlern ist die Nähe und Barrierefreiheit zum Publikum. Auf der Straße gibt es keine erhöhte Bühne und kein festes Publikum, jeder kann zuhören und zusehen wie es ihr oder ihm beliebt. Zudem wird ein Publikum erreicht, welches sich sonst kaum politisch interessiert.

Ziel ist der niedrigschwellige Zugang zu unkonventionellen Lebensperspektiven für jeden und jede Interessierten. Das Festival soll dazu auffordern jedes „Das macht man nicht!“ und „Das darf man nicht“ nicht unhinterfragt hinzunehmen. Und natürlich solln dabei auch alle Spaß haben!!!

 

Programm:

 

ab 12 Uhr starten der HackySack-und Vokü-Workshop

(Jonglage fällt leider aus)

 

ab 14Uhr beginnt die Musi:

 

Der Papst, seine Frau und sein Porsche [Straßenmucke/ Berlin] https://www.facebook.com/derPapst.seineFrau.undseinPorsche/app_197602066931325

Arjopa-Team [Trance Sibirien Khoomei/ Potsdam] http://de.arjopa.eu/?page_id=12

Streetpoetry [Straßenpoesie/ Potsdam]

Pol Calego Keczupu [Ska-Punk/ Polen] https://www.youtube.com/watch?v=7e3KM97wcmQ

Wundabunta Straßenpunk [Straßenmucke/ Berlin] https://www.youtube.com/watch?v=SA1wbdIz9u4

YOK [Pocket-Punk/ Berlin] https://www.youtube.com/watch?v=q-XJudOp9KE

 

Hier & dort
13:00

Flohmarkt im freiLand

Ausstellung

Das Freiland lädt in der warmen Jahreszeit zum entspannten Sonntagsbummel ein. Bis Ende September kann jeden letzten Sonntag im Monat von 13 - 17 Uhr bei Kuchen, Kaffee und anderen Kleinigkeiten an

Das Freiland lädt in der warmen Jahreszeit zum entspannten Sonntagsbummel ein. Bis Ende September kann jeden letzten Sonntag im Monat von 13 - 17 Uhr bei Kuchen, Kaffee und anderen Kleinigkeiten angepriesen, gestöbert und gefeilscht werden.

Ob etwas aus Stoff, Kram aus dem Keller oder Selbstgemachtes, alles kann angeboten werden, solange es einen nichtkommerziellen Charakter hat. Kinder dürfen auf einer Decke eigene Sachen kostenfrei mit anbieten.

Du möchtest einen Stand betreuen und etwas verkaufen? Dann melde Dich spätestens sieben Tage im voraus per Mail an: dirk@freiland-potsdam.de
Die Anmeldegebühr beträgt 5 Euro für einen halben Marktstand oder ein Kuchen (bitte bei Anmeldung mitteilen). Ein Marktstand der Größe 3m x 0,8m (mit Dach) wird von zwei Anbieter_innen genutzt (also gerne zu zweit anmelden). Du kannst natürlich auch selbst einen Tisch mitbringen (je Meter 3 Euro).

Do, 04.09.

Café (Haus 2)
20:00

Libyen – Die Revolution und ich

Film

Ein Film über Rebellen, Freiheitskämpfer und Revolutionäre, die alles dafür gaben, um Libyen von der

Diktatur zu befreien.

 

Datum: Donnerstag, 4. September 2014

 

<

Ein Film über Rebellen, Freiheitskämpfer und Revolutionäre, die alles dafür gaben, um Libyen von der

Diktatur zu befreien.


 

Datum: Donnerstag, 4. September 2014

 

Ort: freiLand Potsdam (Café / Haus 2), Friedrich-Engels-Str. 22, 14473 Potsdam

 

Film: "Libyen – Die Revolution und ich",

 

Ein dokumentarisches Roadmovie von Nic Nagel / D 2012 / 82 Minuten /

HD / arabisch/ englisch / deutsch

 

Beginn der Filmvorführung: 20.00 Uhr - anschließend Filmgespräch bei Bedarf der Regisseurin  Nic Nagel (open end)

 

Eintritt: 3 Euro


 

Zusatzinfos:

 

"Ich hatte das große Glück wie eine Journalistin behandelt zu werden, aber ohne Druck und vorgefasste

Meinungen auf Beobachtungstour zu gehen." – Nic Nagel

 

Mit einer kompakten Spiegelreflexkamera und geliehenen Objektiven machte sie sich auf den Weg in die

Revolution, der sie über Benghasi nach Tripolis, Misrata und an die Front im westlich gelegenen Dafniya

führte.Abseits des gängigen Medieninteresses, als Frau und ohne Team, aber mit Unterstützung der

Menschen vor Ort. Nic Nagel verbrachte insgesamt fünf intensive Monate vor Ort.

Entstanden ist ein Film, der Stimmen aus einem Land im Umbruch laut werden lässt – Stimmen, die im

internationalen Medienradar sonst nicht zu hören sind.

 

http://bewegung.taz.de/termine/film-win-or-die-voices-from-the-libyen-revolution

 

Zum Film-Inhalt

 

"Libyen – Die Revolution und ich" ist das Zeugnis einer Reise zu den Rebellen, Freiheitskämpfern und

Revolutionären, die alles dafür gaben, um Libyen von der Diktatur zu befreien. In ihrem Film dokumentiert

die Filmemacherin Nic Nagel aus nächster Nähe, wie sich die turbulenten Proteste der Bevölkerung immer

weiter ausbreiten. So lange, bis die Revolution in einen Krieg umschlägt, bei dem es um nichts weniger als

die Zukunft des Landes geht.

 

Gerade einmal 14 Tage hatten die Bewohner im Osten Libyens gebraucht, um sich von der

langjährigen Herrschaft des Gaddafi-Regimes zu befreien. Im März 2011 wird Nic Nagel wird von

einem libyschen Fahrer an der Grenze zu Ägypten abgeholt. Die ARD ist durch den arabischen

Frühling überfordert und engagiert Nic als News-Cutterin vor Ort in Bengasi. Als sie in der

Hafenstadt, dem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum Ost-Libyens, ankommt, ist die Stimmung

überwältigend.

 

Diese Stimmung, die bald "Bengasi-Feeling" genannt wurde, hat sich wie ein Feuer über der Stadt

ausgebreitet. Die Straßen sind überall mit Symbolen der Freiheit dekoriert. Im Hotel Tibesty

wimmelt es von Journalisten aus aller Welt. Kein Wunder, schließlich ist der Grenzübergang zu

Ägypten in der Hand der Revolutionäre. Das ermöglicht den Journalisten, direkt vor Ort über das

Geschehen zu berichten.

 

Leider liegt es in der Natur der Abendnachrichten, dass nie genug Zeit ist, um den Menschen nahe

zu kommen. Am 12. März droht Gaddafi damit, Bengasi dem Erdboden gleich zu machen, und alle

Journalisten werden evakuiert. Es folgte die UN Resolution 1973 mit der Flugverbotszone über

Libyen.

 

Im Sommer entscheidet sich Nic, nochmals alleine nach Libyen aufzubrechen. Aufträge von

deutschen Fernsehsendern hat sie keine, denn das Reaktorunglück in Fukushima dominiert die

Schlagzeilen. Zeit für die Akquise von finanziellen Mitteln blieb auch nicht. Denn trotz einiger

Rückschläge und schwerer Verluste im Raum um die Stadt Misrata ist für die Rebellen die

Befreiung der Hauptstadt Tripolis mittlerweile in greifbare Nähe gerückt.

 

http://www.nicnagel.com/gallery/libya-the-revolution-and-me/

 

Weitere Links:

 

https://www.facebook.com/revolutionLibyaMe

 

Trailer:   http://www.nicnagel.com/gallery/layam-balti/

 

Förderkreis Film Berlin-Brandenburg e.V.   Medienhaus im Studio Babelsberg   August- Bebel- Str. 26-53   14482 Potsdam

www.filmverband-brandenburg.de  fon: 0331-721 5321/2   fax: 0331-721 5323  mail: filmverband.brandenburg@t-online.de

 

Fr, 05.09.

Hier & dort
14:00

Regelmäßige freiGartentreffen | freitags 14 - 17 Uhr

Kurs, Workshop

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Pr

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Prinzip der Permkultur rund um die Linde /grüne Insel mitten auf dem Gelände anfangen.
* Wir werden Flieder- und Holunderstecklinge wurzeln lassen und sie auf den Gelände ansiedeln.
*Wir brauchen Sitzmöbel - und haben ein paar Paletten ;-)
*Sachspenden in Form von Paletten, Samen, Pflanzen, Weidenruten etc. herzlich willkommen!

Kommt vorbei - es gibt genug schöne Arbeit und es wird grün!!!
Euer freiGarten

www.freigartenpotsdam.org

Fr, 12.09.

Hier & dort
12:00

Entheo-Science 2014

Festival, Infoveranstaltung, Kurs, Party, Workshop

Psychedelika als ganzheitliche Medizin  – Der Kongress „Entheo-Science” erkundet Heilkräfte psychoaktiver Substanzen

 

Über das heilende Potenzial bewusstseinsverändernder Planzen und

Psychedelika als ganzheitliche Medizin  – Der Kongress „Entheo-Science” erkundet Heilkräfte psychoaktiver Substanzen

 

Über das heilende Potenzial bewusstseinsverändernder Planzen und Substanzen informiert der Kongress  “Entheo-Science”  am 13. und 14. September 2014 bei uns im freiLand Potsdam. Während unterschiedlichste „Drogen“ in der Öffentlichkeit meist undifferenziert als gefährliche Suchtmittel dargestellt werden, befassen sich namhafte Forscher, Experten, Ärzte, Schamanen und Künstler auf dem Kongress mit Möglichkeiten des Gebrauchs, z.B. Ayahusaca oder MDMA, für Therapie, spirituelle Erfahrung oder Bewusstseinserweiterung.

 

„Eine immer größere Zahl von Menschen kommt zum Beispiel in Kontakt mit dem Pflanzengemisch Ayahusaca, das in Brasilien als Heilige Medinzin verstanden wird“, sagt Joe Schraube von der Kongressorganisation. Referententen wie Fabian Piorkowsky, die Menschen in Seminaren begleiten und in diesen Feldern ausbilden, beschreiben auf dem Kongress ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Motivationen.  Die Merseburger Hochschulprofessorin Dr. Gundula Barsch beschreibt einen Paradigmenwechsel hin zum Konzept einer neuen „Drogenmündigkeit“. Samuel Widmer, Arzt, Psychiater, Psychotherapeut und Autor aus der Schweiz, stellt die Grundlagen der Psycholyse dar. Sie ist ein psychotherapeutisches Behandlungsverfahren, in dem zur Unterstützung der Therapie bewusstseinsverändernde Eigenschaften psychotroper Substanzen wie MDMA und LSD genutzt werden. Der Forscher und Autor Hans Cousto wird dieses Jahr juristische und rechtsphilosophische Fragen behandeln. Insgesamt stehen rund 40 Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen auf dem Programm.

 

Die kompletten Themenfelder findet ihr auf www.entheo-science.de/c/topics-2014/.

 

Anmeldung über die Website www.entheo-science.de. Teilnahmegebühr (Fr. Abend bis So. Nachmittag ):  60,-/ erm. 30 €. Ort: FreiLand Potsdam.

 

Ihre Akkreditierung erbitten wir per E-Mail an team [at] entheo-science.de. Für Hintergrundinformationen und Interviews stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.  Kontakt: Joe Schraube  joe [at] entheo-science.de

 

Hier & dort
14:00

Regelmäßige freiGartentreffen | freitags 14 - 17 Uhr

Kurs, Workshop

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Pr

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Prinzip der Permkultur rund um die Linde /grüne Insel mitten auf dem Gelände anfangen.
* Wir werden Flieder- und Holunderstecklinge wurzeln lassen und sie auf den Gelände ansiedeln.
*Wir brauchen Sitzmöbel - und haben ein paar Paletten ;-)
*Sachspenden in Form von Paletten, Samen, Pflanzen, Weidenruten etc. herzlich willkommen!

Kommt vorbei - es gibt genug schöne Arbeit und es wird grün!!!
Euer freiGarten

www.freigartenpotsdam.org

Sa, 13.09.

Hier & dort
12:00

Entheo-Science 2014

Festival, Infoveranstaltung, Kurs, Party, Workshop

Psychedelika als ganzheitliche Medizin  – Der Kongress „Entheo-Science” erkundet Heilkräfte psychoaktiver Substanzen

 

Über das heilende Potenzial bewusstseinsverändernder Planzen und

Psychedelika als ganzheitliche Medizin  – Der Kongress „Entheo-Science” erkundet Heilkräfte psychoaktiver Substanzen

 

Über das heilende Potenzial bewusstseinsverändernder Planzen und Substanzen informiert der Kongress  “Entheo-Science”  am 13. und 14. September 2014 bei uns im freiLand Potsdam. Während unterschiedlichste „Drogen“ in der Öffentlichkeit meist undifferenziert als gefährliche Suchtmittel dargestellt werden, befassen sich namhafte Forscher, Experten, Ärzte, Schamanen und Künstler auf dem Kongress mit Möglichkeiten des Gebrauchs, z.B. Ayahusaca oder MDMA, für Therapie, spirituelle Erfahrung oder Bewusstseinserweiterung.

 

„Eine immer größere Zahl von Menschen kommt zum Beispiel in Kontakt mit dem Pflanzengemisch Ayahusaca, das in Brasilien als Heilige Medinzin verstanden wird“, sagt Joe Schraube von der Kongressorganisation. Referententen wie Fabian Piorkowsky, die Menschen in Seminaren begleiten und in diesen Feldern ausbilden, beschreiben auf dem Kongress ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Motivationen.  Die Merseburger Hochschulprofessorin Dr. Gundula Barsch beschreibt einen Paradigmenwechsel hin zum Konzept einer neuen „Drogenmündigkeit“. Samuel Widmer, Arzt, Psychiater, Psychotherapeut und Autor aus der Schweiz, stellt die Grundlagen der Psycholyse dar. Sie ist ein psychotherapeutisches Behandlungsverfahren, in dem zur Unterstützung der Therapie bewusstseinsverändernde Eigenschaften psychotroper Substanzen wie MDMA und LSD genutzt werden. Der Forscher und Autor Hans Cousto wird dieses Jahr juristische und rechtsphilosophische Fragen behandeln. Insgesamt stehen rund 40 Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen auf dem Programm.

 

Die kompletten Themenfelder findet ihr auf www.entheo-science.de/c/topics-2014/.

 

Anmeldung über die Website www.entheo-science.de. Teilnahmegebühr (Fr. Abend bis So. Nachmittag ):  60,-/ erm. 30 €. Ort: FreiLand Potsdam.

 

Ihre Akkreditierung erbitten wir per E-Mail an team [at] entheo-science.de. Für Hintergrundinformationen und Interviews stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.  Kontakt: Joe Schraube  joe [at] entheo-science.de

 

So, 14.09.

Hier & dort
12:00

Entheo-Science 2014

Festival, Infoveranstaltung, Kurs, Party, Workshop

Psychedelika als ganzheitliche Medizin  – Der Kongress „Entheo-Science” erkundet Heilkräfte psychoaktiver Substanzen

 

Über das heilende Potenzial bewusstseinsverändernder Planzen und

Psychedelika als ganzheitliche Medizin  – Der Kongress „Entheo-Science” erkundet Heilkräfte psychoaktiver Substanzen

 

Über das heilende Potenzial bewusstseinsverändernder Planzen und Substanzen informiert der Kongress  “Entheo-Science”  am 13. und 14. September 2014 bei uns im freiLand Potsdam. Während unterschiedlichste „Drogen“ in der Öffentlichkeit meist undifferenziert als gefährliche Suchtmittel dargestellt werden, befassen sich namhafte Forscher, Experten, Ärzte, Schamanen und Künstler auf dem Kongress mit Möglichkeiten des Gebrauchs, z.B. Ayahusaca oder MDMA, für Therapie, spirituelle Erfahrung oder Bewusstseinserweiterung.

 

„Eine immer größere Zahl von Menschen kommt zum Beispiel in Kontakt mit dem Pflanzengemisch Ayahusaca, das in Brasilien als Heilige Medinzin verstanden wird“, sagt Joe Schraube von der Kongressorganisation. Referententen wie Fabian Piorkowsky, die Menschen in Seminaren begleiten und in diesen Feldern ausbilden, beschreiben auf dem Kongress ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Motivationen.  Die Merseburger Hochschulprofessorin Dr. Gundula Barsch beschreibt einen Paradigmenwechsel hin zum Konzept einer neuen „Drogenmündigkeit“. Samuel Widmer, Arzt, Psychiater, Psychotherapeut und Autor aus der Schweiz, stellt die Grundlagen der Psycholyse dar. Sie ist ein psychotherapeutisches Behandlungsverfahren, in dem zur Unterstützung der Therapie bewusstseinsverändernde Eigenschaften psychotroper Substanzen wie MDMA und LSD genutzt werden. Der Forscher und Autor Hans Cousto wird dieses Jahr juristische und rechtsphilosophische Fragen behandeln. Insgesamt stehen rund 40 Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen auf dem Programm.

 

Die kompletten Themenfelder findet ihr auf www.entheo-science.de/c/topics-2014/.

 

Anmeldung über die Website www.entheo-science.de. Teilnahmegebühr (Fr. Abend bis So. Nachmittag ):  60,-/ erm. 30 €. Ort: FreiLand Potsdam.

 

Ihre Akkreditierung erbitten wir per E-Mail an team [at] entheo-science.de. Für Hintergrundinformationen und Interviews stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.  Kontakt: Joe Schraube  joe [at] entheo-science.de

 

Fr, 19.09.

Hier & dort
14:00

Regelmäßige freiGartentreffen | freitags 14 - 17 Uhr

Kurs, Workshop

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Pr

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Prinzip der Permkultur rund um die Linde /grüne Insel mitten auf dem Gelände anfangen.
* Wir werden Flieder- und Holunderstecklinge wurzeln lassen und sie auf den Gelände ansiedeln.
*Wir brauchen Sitzmöbel - und haben ein paar Paletten ;-)
*Sachspenden in Form von Paletten, Samen, Pflanzen, Weidenruten etc. herzlich willkommen!

Kommt vorbei - es gibt genug schöne Arbeit und es wird grün!!!
Euer freiGarten

www.freigartenpotsdam.org

Fr, 26.09.

Hier & dort
14:00

Regelmäßige freiGartentreffen | freitags 14 - 17 Uhr

Kurs, Workshop

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Pr

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Prinzip der Permkultur rund um die Linde /grüne Insel mitten auf dem Gelände anfangen.
* Wir werden Flieder- und Holunderstecklinge wurzeln lassen und sie auf den Gelände ansiedeln.
*Wir brauchen Sitzmöbel - und haben ein paar Paletten ;-)
*Sachspenden in Form von Paletten, Samen, Pflanzen, Weidenruten etc. herzlich willkommen!

Kommt vorbei - es gibt genug schöne Arbeit und es wird grün!!!
Euer freiGarten

www.freigartenpotsdam.org

Café (Haus 2)
20:00

Buchvorstellung: Maik Martschinkowsky und Sebastian Lehmann

Lesung

Maik hat endlich ein Buch geschrieben. Und Sebastian hat noch eins geschrieben. Das von Maik heißt "Von nichts kommt was" und das von Sebastian "Kein Elch. Nirgends". In beiden stehen Geschichten d

Maik hat endlich ein Buch geschrieben. Und Sebastian hat noch eins geschrieben. Das von Maik heißt "Von nichts kommt was" und das von Sebastian "Kein Elch. Nirgends". In beiden stehen Geschichten drin. Davon lesen sie welche vor, aber nicht nur das: Es gibt auch tolle Überraschungen, neue Texte und krasse Sachen wie Teamtexte. Bestimmt. Mal schauen. Es wird jedenfalls ein Fest.

Außerdem ist es eine Soli-Veranstaltung für das freiLand. Yeah.

 

20 Uhr

hauszwei @ freiLand

5 €

 

Die Bücher:

Maik:

https://www.voland-quist.de/buch/?198%2FVon+nichts+kommt+was

Sebastian:

http://www.aufbau-verlag.de/index.php/kein-elch-nirgends.html

 

Do, 02.10.

Café (Haus 2)
20:00

Rainer Trampert - Europa zwischen Weltmacht und Zerfall

Lesung

Rainer Trampert wird sein kürzlich im Schmetterling Verlag erschienenes Buch Europa zwischen Weltmacht und Zerfall vorstellen, ausgewählte Passagen zum Besten geben und selbstredend im Ans

Rainer Trampert wird sein kürzlich im Schmetterling Verlag erschienenes Buch Europa zwischen Weltmacht und Zerfall vorstellen, ausgewählte Passagen zum Besten geben und selbstredend im Anschluss an die Lesung für eine Diskussion bereit sein.

 

Er analysiert in Europa zwischen Weltmacht und Zerfall eine neue Epoche. Warum stagniert der alte Kapitalismus, während die halbe Menschheit sich auf dem Weg der größten Industrialisierung aller Zeiten befindet? Warum ist Europa der Sanierungsfall des Weltkapitalismus, dem die große Kapitalvernichtung noch bevorsteht? Imperialismus ist kein Privileg der USA und der europäischen Staaten mehr. Worauf steuern die Verschiebung der Produktion nach Asien, das Tauziehen um die Ukraine, die Stellvertreterkriege im Nahen Osten und in Afrika und andere geostrategische Brennpunkte zu? Anders als im 19. Jahrhundert driften Kapitalbewegung und Staatsidee heute auseinander. Das expansive Kapital sprengt die Fesseln der europäischen Nationen, aber das Bewusstsein klebt an der Nation oder fällt in die Kleinstaaterei mit eigener Münzprägung zurück, in den Rechtspopulismus und Faschismus.

 

Ort: freiLand Postdam, hauszwei

Zeit: Donnertstag 02.10.2014, 20.00 Uhr

 

 

Trampert erklärt, warum Deutschland nicht erst durch den Euro zum Hegemon der EU aufgestiegen ist, dem auf der Höhe seiner Macht das Objekt derselben abhanden zu kommen droht. Er analysiert die deutsche Ideologie, etwa die Propaganda von der überlegenen europäischen Kultur gegenüber den USA, vom «gesunden nordischen Charakter» versus der «griechischen Krankheit», ein Begriff, der Kulturen beseitigen soll, die dem Kapitalismus noch Leben abtrotzen. Er beschreibt die europäische Geschichte, räumt mit der Mär vom «guten Nachkriegskeynesianismus» auf, kritisiert den Linkskeynesianismus und behandelt das Thema «Krise und Verschwörungsphantasien». Er untersucht, ob die Motorisierung der Welt und die grüne Revolution neue Impulse bringen und stellt die Systemfrage. «Das linke Europa gibt es genauso wenig wie das linke Vaterland.» Die Marktwirtschaft ist historisch überholt, aber wo ist das Bewusstsein für eine neue Gesellschaft?

 

Fr, 03.10.

Hier & dort
14:00

Regelmäßige freiGartentreffen | freitags 14 - 17 Uhr

Kurs, Workshop

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Pr

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Prinzip der Permkultur rund um die Linde /grüne Insel mitten auf dem Gelände anfangen.
* Wir werden Flieder- und Holunderstecklinge wurzeln lassen und sie auf den Gelände ansiedeln.
*Wir brauchen Sitzmöbel - und haben ein paar Paletten ;-)
*Sachspenden in Form von Paletten, Samen, Pflanzen, Weidenruten etc. herzlich willkommen!

Kommt vorbei - es gibt genug schöne Arbeit und es wird grün!!!
Euer freiGarten

www.freigartenpotsdam.org

Fr, 10.10.

Hier & dort
14:00

Regelmäßige freiGartentreffen | freitags 14 - 17 Uhr

Kurs, Workshop

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Pr

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Prinzip der Permkultur rund um die Linde /grüne Insel mitten auf dem Gelände anfangen.
* Wir werden Flieder- und Holunderstecklinge wurzeln lassen und sie auf den Gelände ansiedeln.
*Wir brauchen Sitzmöbel - und haben ein paar Paletten ;-)
*Sachspenden in Form von Paletten, Samen, Pflanzen, Weidenruten etc. herzlich willkommen!

Kommt vorbei - es gibt genug schöne Arbeit und es wird grün!!!
Euer freiGarten

www.freigartenpotsdam.org

Fr, 17.10.

Hier & dort
14:00

Regelmäßige freiGartentreffen | freitags 14 - 17 Uhr

Kurs, Workshop

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Pr

Wir treffen uns wöchentlich freitags, 14 - 17 Uhr bzw. open end, wer länger machen will und kann!

Es gibt einiges zu tun:
* Wir werden ein Mini-Biotop (Baumgarten) nach dem Prinzip der Permkultur rund um die Linde /grüne Insel mitten auf dem Gelände anfangen.
* Wir werden Flieder- und Holunderstecklinge wurzeln lassen und sie auf den Gelände ansiedeln.
*Wir brauchen Sitzmöbel - und haben ein paar Paletten ;-)
*Sachspenden in Form von Paletten, Samen, Pflanzen, Weidenruten etc. herzlich willkommen!

Kommt vorbei - es gibt genug schöne Arbeit und es wird grün!!!
Euer freiGarten

www.freigartenpotsdam.org